zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 21. Oktober 2018
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal

Schotten, Kreuze und Ampel-Mandys: Leser kommentieren Diskussion um Sonthofens Fußgängerampeln mit Humor

Sind es wirklich Ampelmädchen, die in Sonthofen leuchten oder vielleicht einfach nur Schotten – also Männer im Rock? Droht nun bei fortschreitender Emanzipation der Ampelbildchen eine Feminisierung des Abendlandes? Oder sind die „Ampel-Mandys“ vielleicht doch kein Problem? WEITER LESEN

Sexueller Übergriff in Sonthofener Disko: Mann (24) muss ins Gefängnis

„Es kommt leider häufiger vor, dass sich Kerle bei Partys ranmachen“, erzählte die 18-Jährige. „Aber in diesem Ausmaß habe ich es noch nie erlebt.“ Die junge Frau sagte am Amtsgericht Sonthofen als Zeugin aus. Angeklagt war ein 24-Jähriger, der bei zwei Vorfällen Mädchen sexuell belästigt und bei den folgenden Streitigkeiten zugeschlagen hat. Jetzt muss der Oberallgäuer ins Gefängnis, weil er wegen eines ähnlichen Vorfalls bereits unter offener Bewährung stand. WEITER LESEN

Immenstadt kämpft wieder um die Finanzierung des nächsten Haushalts

Es ist wieder „Heißer Herbst“ in Immenstadt: Wie die Jahre zuvor, kämpfen die Stadträte um die Finanzierung des nächsten Haushalts. Nachdem es anfangs nach einer „Schwarzen Null“ ausgesehen hatte, seien jetzt weitere Projekte hinzugekommen, erklärte Bürgermeister Armin Schaupp im Hauptausschuss. Unterm Strich ergibt das ein Loch im Haushalt von 2,5 Millionen Euro. WEITER LESEN

Oberallgäuer CSU-Basis fordert neuen Parteichef

„Wir schauen nach vorne, bilden erst eine stabile Regierung und ziehen dann Konsequenzen“. Johann Lederle ist Mitglied des CSU-Kreisvorstands Kempten und äußert sich nahezu wortgleich wie CSU-Spitzenpolitiker bei der Frage, wie es in der Partei weitergeht. Und seine persönliche Meinung? Lederle wiederholt seine Aussage, mehr nicht. WEITER LESEN

Nach Islamfeindlichen Äußerungen in Immenstadt: Lama Nydahl stellt Aussage "richtig"

Er sei falsch verstanden und wiedergegeben worden. So erklärt Lama Ole Nydahl in einer Stellungnahme den Wirbel um seine islamfeindlichen Äußerungen im buddhistischen Sommercamp in Immenstadt. Die Stellungnahme Nydahls verlasen jetzt Vertreter des Buddhistischen Europazentrums im Hauptausschuss des Immenstädter Stadtrats. Bei der Aussprache machten Bürgermeister Armin Schaupp und mehrere Stadträte den buddhistischen Vertretern eindeutig klar, dass sie keinesfalls wollen, dass das bisherige gute Miteinander der Religionen in Immenstadt durch die Aussagen Nydahls gefährdet werde. WEITER LESEN


Sommerzeit
Das neue Magazin
Sommerzeit Oberallgäu
Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2018
Veranstaltungen 2018

Die Topadresse

Hermann GmbH
Gastronomie-Ausstattung


Adolph-Probst-Str. 1
87509 Immenstadt

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN