zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Donnerstag, 13. Dezember 2018
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
04.05.2002

Larissa hofft auf Allgäuer Hilfe

Sonthofen (uw).
Von der Chance, eine Pop-Karriere zu starten, träumen viele Jugendliche. Zwei Hürden auf dem Weg dorthin hat die 14-jährige Larissa Esposito aus Sonthofen beim bundesweiten Wettbewerb „TeenStar“ des Fernsehsenders „RTL2“ schon geschafft. Am Sonntag, 5. Mai, entscheidet ab 20.15 Uhr das Fernsehpublikum, ob die Sonthoferin weiter dabei ist. Klar, dass sie und ihre Familie auf rege Unterstützung aus dem Allgäu hoffen.

Mit dem Song „Heartbreak Hotel“ von Whitney Houston überzeugte Larissa die Jury; nun ist die öffentliche Meinung gefragt. Der Auftritt in München hatte der Schülerin viel Spaß gemacht. „Voll aufgeregt“ war sie natürlich trotzdem. Zumal ihr ständig eine TV-Kamera vor der Nase „hing“. Auf die Idee, bei dem Wettbewerb mitzumachen, kam Larissa selbst („Es ist ‘ne Chance“). Die Mutter wurde mit dem zu unterschreibenden Meldeformular überrascht. Mit einer Band tritt die 14-jährige Gymnasiastin, die in ihrer Freizeit gerne singt und sich ansonsten mit Freunden trifft, bisher nicht in Erscheinung. Sie sammelte sechs Jahre lang Erfahrungen im Chor ihrer Kirche. Jetzt ist sie im Schulchor des Sonthofer Gymnasiums. Das Auswahlverfahren für den „TeenStar“ ist knallhart, nur die Besten setzen sich durch. Rund 6900 Bewerbungen gab es für die Aktion des TV-Senders. Jeweils etwa 40 durften bei fünf regionalen Vorentscheidungen auftreten. Nur die Hälfte kam tatsächlich weiter. Larissa war dabei – in München. Und sie zählt zu den Glücklichen, deren Auftritt die Jury überzeugte und nun im Fernsehen ausgestrahlt wird. Ob sie zu den acht Jugendlichen gehört, die weiter kommen, ist Sache der Zuschauer. Denn die entscheiden das per „Televoting“. Von der „Academy“ ins Finale Nächster Schritt wäre dann die dreitägige „TeenAcademy“, in der die restlichen Kandidaten etwas Tanz- und Gesangsunterricht erhalten. Dann wählen die Zuschauer, wer ins Finale kommt. Bis dahin ist es aber noch ein Stück. Erst einmal kann Larissa nur hoffen, dass am Sonntag die Sendung ihres Auftritts (ab 20.15 Uhr in „RTL2“) gefällt und auch daheim viele Zuschauer für sie stimmen.

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2018
Veranstaltungen 2018

Die Topadresse

Göhl Busreisen
Busreisen


St. Ulrich Str. 5
87497 Wertach

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN