zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Freitag, 19. April 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal

Sekundenschlaf führt zu Totalschaden: Oberallgäuer (77) kämpft vor Gericht um Führerschein

Kein gutes Ende nahm eine Urlaubsreise für einen 77-Jährigen im September. Auf der Rückfahrt kam er mit seinem Auto auf der B19 nahe der Ausfahrt Rauhenzell von der Fahrbahn ab. Er überfuhr mit seinem Wagen den Fahrbahnteiler und prallte schließlich gegen das Ausfahrtsschild. Am Auto entstand ein Totalschaden von 10.000 Euro und bei der Straßenmeisterei Sonthofen fielen Kosten von 1.400 Euro an.

Jetzt stand der 77-Jährige vor Gericht. Die Anklage lautete auf fahrlässige Gefährdung des Straßenverkehrs. Ein Strafbefehl, dem der Oberallgäuer widersprochen hatte, sah eine Geldstrafe von 1.000 Euro (40 Tagessätzen) und ein Fahrverbot von drei Monaten vor. Vor allem gegen den Führerscheinentzug setzte sich der 77-Jährige vor Gericht zur Wehr.

Der Angeklagte muss als Bewährungsauflage eine Geldbuße von 2.000 Euro zahlen und sich von einem Arzt bestätigen lassen, dass er in der Lage ist, weiter ein Auto zu führen.

Mehr über den Prozess erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 12.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie
in den jeweiligen AZ Service-Centern
im Abonnement
oder digital als e-Paper

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

EBERL PRINT GmbH
Druckerei


Kirchplatz 6
87509 Immenstadt

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN