Willkommen im Autohaus Schneider
zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 4. Dezember 2016
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
08.05.2013

Jäger erschießt Hund in Oberstdorf - Hundehalter erwartet Bußgeld

Ein Jäger hat in Oberstdorf einen Hund erschossen, die Hundehalter sind schockiert: Es habe keine Vorwarnung gegeben. Der Jäger war im Recht, sagt die Polizei, die Halter müssten nun sogar mit einem Bußgeld rechnen.

In der Familie Spengler herrscht Entsetzen darüber, dass ihr "Lucky", wie der Hund der Rasse Deutsch-Drahthaar hieß, von einem Jäger erschossen worden ist. Sie hat "Lucky" inzwischen begraben.
Der Jäger habe nie das Gespräch mit ihnen gesucht, es habe bisher keine Verwarnung und keine Anzeige gegeben, sagt Fabian Spengler. Der erste Hinweis, dass die Hunde wildern, sei der Schuss gewesen. "Der Jäger hat gesagt, dass er meine Mutter und die Tiere zwei Tage lang beobachtet hat", sagt Spengler. "Ich frage mich, wieso er sie nicht einfach angesprochen hat."
"Ich kenne keinen Jäger, der leichtfertig auf einen Hund schießt", sagt Wolfgang Runge vom Kreisjagdverband. "Die meisten Jäger haben ja selbst Hunde und wissen, wie schwer es ist, ein Tier zu verlieren."
Den ganzen Bericht »Jäger erschießt Hund in Oberstdorf« mit Informationen über das Recht des Jägers, wildernde Hunde zu beobachten und gegebenenfalls zu erschießen, finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 08.05.2013 (Seite 39). Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper  

Zurück

Die Topadresse

Bauelemente Briechle
Fenster/Rollläden/Markisen/Türen


Wasserbühl 1
87452 Altusried

BUCHSHOP

Veranstaltungen




EBERL MEDIEN