zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 21. Oktober 2018
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
09.08.2018

Polizei kontrolliert im Oberallgäu auch den Verkehr auf Gewässern

Einen Stand-up-Paddler angehalten und ins Röhrchen pusten lassen hat die Polizei noch nicht. Aber sie könnte. Auch auf Allgäuer Gewässern wie dem Großen Alpsee gibt es Streifenfahrten per Motorboot. Und die 0,5-Promille-Grenze gilt auf fast allen bayerischen Gewässern. Einzige Ausnahme: Der Bodensee hat als internationales Gewässer eigene Regeln. Dort sind auf Sport- und Freizeitbooten sogar 0,8 Promille erlaubt. Bei Ausfallerscheinungen gilt auf allen Wasserstraßen die 0,3-Promille-Marke.

Dass Alkohol auf dem Wasser Ärger bringen kann wie im Straßenverkehr, wissen Segler und Motorbootfahrer, wenn sie für den Wassersport eine Ausbildung gemacht haben. Der Knackpunkt: Alkoholverstöße auf dem Wasser können auch den Führerschein fürs Auto gefährden. Dass das gleichermaßen für Paddler, Ruderer und Tretbootfahrer gilt, ist weniger verbreitet. Und selbst ein „SUP“, wie die immer häufiger zu sehenden Paddelbretter heißen, gelte als Wasserfahrzeug, sagt Polizeiobermeister Michael Kauer von den „Operativen Ergänzungsdiensten“ in Kempten.


Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 09.08.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie
in den jeweiligen AZ Service-Centern
im Abonnement
oder digital als e-Paper

Zurück

Sommerzeit
Das neue Magazin
Sommerzeit Oberallgäu
Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2018
Veranstaltungen 2018

Die Topadresse

Gerlach Immobilien
Immobilien


Am Scheid 23
87538 Obermaiselstein

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN