zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Samstag, 11. Juli 2020
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
20.01.2007

Sicher auch bei Teufels-Noten

Von Sabine Metzger
Oberstdorf -
„Sie ist ein vielversprechendes Musiktalent“, sagt Gitarrenlehrer Hans-Jürgen Gerung über seine Schülerin Kathrin Wachter. Als Kathrin das Anton-Tschechow-Märchen „Der Schuster und der Teufel“ uraufführte, das Gerung eigens für sie komponiert hatte, war sie gerade einmal neun Jahre alt. Die Bilder zum Märchen, die damals in der evangelischen Kirche in Oberstdorf ausgestellt waren, hatte Kathrin selbst gestaltet. Musik macht Kathrin Wachter von klein auf. Sie startete ihre musikalische Ausbildung in Kindergartenzeiten auf der Blockflöte und begann dann vor zehn Jahren mit dem Gitarrenunterricht bei Hans-Jürgen Gerung an der kommunalen Musikschule Oberstdorf. In diesen Jahren hat Kathrin Wachter nicht nur das Tschechow-Märchen uraufgeführt, sondern ist auch als Kammermusikpartnerin von Hans-Jürgen Gerung bei vielen Musikschul-Konzerten aufgetreten. Seit gut einem halben Jahr spielt Kathrin auf einer zehnsaitigen Gitarre. Ihr Instrument wurde eigens für sie in der Werkstatt eines Ravensburger Gitarrenbauers hergestellt. Auf ihrer zehnsaitigen Gitarre erarbeitet Kathrin Wachter derzeit Kompositionen aus einem Werkezyklus von Johann Sebastian Bach, die Hans-Jürgen Gerung für Gitarre arrangiert hat. „Kathrin verfügt über eine ausgewogene Tonästhetik“, sagt Gerung über seine langjährige Schülerin, „sie kann fehlerfrei vom Blatt spielen und ist sicher in jeder musikalischen Epoche - von der Renaissance bis zur Avantgarde.“ Auf einen musikalische Schwerpunkt hat sich Kathrin nämlich nicht festgelegt. „Ich spiele Werke von Bach ebenso gerne wie die modernen Kompositionen von Hans-Jürgen Gerung“, sagt sie. „Beides ist interessant und hat seinen ganz besonderen Reiz. Das Spannende ist für mich der Kontrast zwischen Klassik und Moderne.“ Dabei ist die Gitarre keineswegs das einzige Instrument, mit dem sich Kathrin Wachter befasst. Im Trio zusammen mit Musikschullehrer Stefan Heidweiler und Pia-Lisa Schöll spielt Kathrin Tenorflöte. Für Aufsehen hat das Trio gesorgt, als es bei einem Weihnachtskonzert in Oberstdorf auf Gemshörnern musizierte. Geigenunterricht nimmt Kathrin bei ihrer Lehrerin Pia Kessler. Kathrin ist auch Musikerin im „Streicherensemble“ des Gymnasiums Oberstdorf und bestreitet mit diesem Orchester zahlreiche Konzerte. Die Musik sei aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken, sagt die 17-Jährige, die, wenn’s die Zeit erlaubt, gerne zum Reiten geht und die in ihrer Freizeit auch mal Popmusik hört. Die britisch-georgische Sängerin und Gitarristin Katie Melua mag sie besonders.Kathrin Wachter besucht die 11. Klasse am Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium. Ob sie fürs nächste Jahr Musik als Leistungskurs belegen wird, ist noch nicht sicher. „Man muss abwarten, ob und wo ein Kurs zustande kommt“, meint sie. Sicher ist sie auch noch nicht, ob sie später einmal die Musik zum Beruf machen soll. „Aber etwas mit Musik sollte es schon sein.“

Zurück

Die Topadresse

Problembaumfällungen, Rückschnitte
Baumpflege


Robert-Bosch-Str. 30
87544 Blaichach

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN