zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Montag, 22. Juli 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
17.03.2015

Tierheim Immenstadt warnt vor lebenden Geschenken zum Osterfest

Immer wieder landen echte Kaninchen im Osternest. Das sei ein völliges Unding, sagt Iris Thalhofer, Leiterin des Tierheims in Immenstadt: „Am Ende werden dann die Tiere ausgesetzt oder bei uns im Tierheim abgegeben.“ Denn die meisten unterschätzen den Aufwand, der mit der Haltung von Kaninchen verbunden ist.

Derzeit befinden sich etwa 14 Kaninchen in ihrer Obhut und das Osterfest steht erst noch bevor. Dabei werde es jetzt schon knapp mit dem Platz - schließlich braucht ein Kaninchen mindestens zwei bis drei Quadratmeter zum Leben. Thalhofer: "Und wir rechnen damit, dass nach Ostern wieder viele Tiere abgegeben werden. Dann müssen wir uns was einfallen lassen."
"Manche haben die Vorstellung, dass man Kleintiere mit wenig Aufwand halten kann und sie ein ideales Schmusetier für Kinder sind", sagt Thalhofer. Doch nicht jedes Kaninchen freut sich über Schmuseeinheiten. 
Mehr über das Thema erfahren Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 17.03.2015.  Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

PM Abwassertechnik
Abwasser- und Umwelttechnik


Burgstr. 13
87509 Immenstadt

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN