zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Montag, 14. Oktober 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
27.05.2015

Zahl der Flüchtlinge im Oberallgäu steigt weiter

Immer mehr Flüchtlinge sind im Oberallgäu unterzubringen. Die Zahl der Asylbewerber dürfte im Landkreis heuer von aktuell 773 auf etwa 1.300 bis 1.500 steigen. Das stellt das Landratsamt vor Herausforderungen und ebenso die Helfer, die sich in der Betreuung der Flüchtlinge engagieren.

Mittlerweile erhält das Oberallgäu laut Ralph Eichbauer vom Landratsamt wöchentlich 20 bis 30 weitere Asylbewerber zugewiesen; Abgänge gibt es kaum. Der Landkreis benötigt folglich permanent zusätzliche Plätze. Und weil es zu wenig Häuser zu mieten gibt, sind auch Grundstücke gefragt, um neue Unterkünfte zu bauen.
Es ist auch die Rede davon, Turnhallen zu belegen. Eichbauer: "Wir planen das. Wir müssen." Einen solchen Notfallplan erstellt die Behörde derzeit beispielsweise für die Turnhalle der Berufsschule in Immenstadt. Im Landratsamt weiß man, dass auch ehrenamtliche Helfer bei immer mehr Flüchtlingen an Grenzen stoßen.
Eichbauer: "Es ist unglaublich, was geleistet wird. Wir sehen aber steigende Frustration und Hilflosigkeit." Er möchte, dass sich der Sozialausschuss des Kreistags mit neuen Konzepten zum Thema befasst. Eichbauer denkt an eine gemeinsame Koordinierungsstelle für Landratsamt, Caritas und Freiwilligenagentur.
Mehr über das Thema erfahren Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 28.05.2015.  Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper

Zurück

Berufsfindungstag 2019

Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Hermann GmbH
Gastronomie-Ausstattung


Adolph-Probst-Str. 1
87509 Immenstadt

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN