zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Mittwoch, 23. Oktober 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
05.08.2015

Kleinwalsertal darf keine Flüchtlinge aufnehmen: Unterkünfte stehen wegen ungeklärter Rechtslage leer

Während im Oberallgäu die Gemeinden händeringend nach Flüchtlingsunterkünften suchen, stehen im Kleinwalsertal geeignete Gebäude seit Monaten leer. Bereits im Oktober hat Bürgermeister Andi Haid dem Land Vorarlberg angeboten, Asylbewerber unterzubringen.

Doch obwohl immer mehr Flüchtlinge ankommen und Österreich inzwischen schon plant, Unterkünfte in der Slowakei anzumieten, blieb das Angebot der Walser ungehört.
Das Problem ist die unsichere Rechtslage: Um ins Kleinwalsertal zu kommen, müssten die Flüchtlinge über Bayern ins Tal fahren. Das dürfen sie aber nicht. Sobald die Asylbewerber aus Österreich die Grenze überqueren, müsste die bayerische Polizei eigentlich einschreiten, denn die Flüchtlinge wären dann illegal eingereist.
Weil man die Menschen aber nicht durchs Hochgebirge ins Tal bringen kann, müsste man sie mit dem Hubschrauber einfliegen - was wiederum viel zu teuer ist. Wären die Flüchtlinge erst im Kleinwalsertal untergebracht, wartet das nächste Problem: Das nächstgelegene Krankenhaus liegt in Oberstdorf - im benachbarten Deutschland.
Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 06.08.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper

Zurück

Berufsfindungstag 2019

Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Hermann GmbH
Gastronomie-Ausstattung


Adolph-Probst-Str. 1
87509 Immenstadt

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN