zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Mittwoch, 17. Juli 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
19.08.2015

Zum Schutz ihrer Ohren dürfen Jäger im Oberallgäu nun auch mit Schalldämpfer schießen

Beim Thema Schalldämpfer hat man sofort das Bild von Mafia-Killern oder Geheimagenten aus Filmen vor Augen. Kaum hörbar schießen sie mit einem leisen „Plopp“ auf ihre Gegner. „Das ist ein völlig falsches Bild“, sagt Wolfgang Runge, zweiter Vorsitzender des Kreisjagdverbands Oberallgäu.

Ihm liegt das Thema besonders am Herzen. Denn die falschen Vorstellungen führten seiner Meinung nach dazu, dass seine Kollegen jahrelang mit dem Staat rangen, Schalldämpfer benutzen zu dürfen. Nun haben das Bayerische Innen- und Forstministerium eingelenkt und die Kreisämter angewiesen, Anträge für Schalldämpfer zu genehmigen. Mehr als die Hälfte der ihm bekannten Jäger hätten einen "Knallschaden", sagt Runge.
Warum nicht alle Jäger Schalldämpfer als Vorteil sehen und einen Infokasten zur Rechtslage finden Sie in der Mittwochsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 19.08.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Armin Heisele - Malermeister
Maler


Bichlweg 9
87549 Rettenberg

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN