zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Dienstag, 16. Juli 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
08.09.2015

Matthias Huber aus Untermaiselstein prüft in seiner Freizeit neu angelegte Geocaches

Er ist sozusagen der Herr Verstecke, zumindest einer von acht in Bayern. Verstecke, die die einen legen, damit viele andere sie suchen. Matthias Huber aus Untermaiselstein prüft neue Geocaches im Freistaat auf ihre Tauglichkeit, ehe die Suchanweisungen online gehen.

Eine freiwillige Aufgabe, die man nicht schnell nebenher macht. Allein im Oberallgäu listet die Internetplattform "geocaching.com" 985 Verstecke. Weitere 112 sind es in Kempten. 344 verschiedene Mitglieder haben sie ausgelegt. Der höchstgelegene Cache davon findet sich in 2.577 Metern Höhe auf dem Weg zur Mädelegabel.
Geocaching nennt sich das Spiel, das immer mehr Menschen mit Satelliten-Unterstützung (GPS) und Navigationsgerät oder Smartphone betreiben.
Mehr über Matthias Huber erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 08.09.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Problembaumfällungen, Rückschnitte
Baumpflege


Robert-Bosch-Str. 30
87544 Blaichach

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN