zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Dienstag, 16. Juli 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
14.12.2015

Besitzer von Zweitwohnungen müssen in Oberstaufen mehr zahlen: Steuer steigt um bis zu 173 Prozent

Der Marktgemeinderat Oberstaufen hat eine Erhöhung der Zweitwohnungssteuer beschlossen. Die Kommune hofft dadurch auf Mehreinnahmen von 300.000 Euro und somit auf insgesamt 1,2 Millionen Euro pro Jahr.

Für die Besitzer der Immobilien bedeutet das, dass sie ab 2016 bis zu 3.200 Euro jährlich an die Marktgemeinde bezahlen müssen. Bislang lag der Höchstsatz bei 1.170 Euro. Die meisten Betroffenen müssen jedoch nur zwischen 10 und 150 Euro jährlich mehr bezahlen.
1.772 Zweitwohnungen gibt es in Oberstaufen - mehr als in jeder anderen Kommune im Oberallgäu. Folglich ist die Marktgemeinde auch in besonderer Weise von der Ankündigung des Freistaates betroffen, Zweitwohnungsnutzer nicht mehr bei der Berechnung der Schlüsselzuweisungen zu berücksichtigen.
Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 14.12.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ Service-Centern im Abonnement oder digital als e-Paper

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Zimmerei Siegfried Jörg
Zimmerei


Greggenhofen 22
87549 Rettenberg

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN