zur Suche
zur Navigation
zum Inhalt
zum Seitenfuß

Allgäuer Anzeigeblatt

Allgäuer Zeitung

Sonntag, 20. Januar 2019
Eberl Medien GmbH & Co. KG
Unabhängige Tageszeitung für das Oberallgäu und Kleinwalsertal
23.10.2018

Schützen oder
Schießen?

Sonthofen (ex).
„Der Wolf im Allgäu – schießen oder schützen?“ ist der Titel einer Podiumsdiskussion, die das Allgäuer Anzeigeblatt am Mittwoch, 24. Oktober, veranstaltet.

Auf dem Podium sitzen: Dr. Christian Barth (Amtschef des Bayerischen Umweltministeriums), Alfred Enderle (Präsident des Bayerischen Bauernverbands in Schwaben), der ­Oberallgäuer Landrat Anton Klotz, Henning Werth (Wildbiologe und Gebietsbetreuer des Naturschutzgebiets Allgäuer Hochalpen) sowie Georg Brosi (langjähriger Leiter des Amts für Jagd und Fischerei des Kantons Graubünden, Berater in Grossraubtier- und Jagdfragen). Zusätzlich nehmen zum Thema auch Jürgen Wälder, Geschäftsführer der Hochwild-Hegegemeinschaft Sonthofen, und Franz Hage, Vorsitzender des Alpwirtschaftlichen Vereins, Stellung. Die Diskussion moderieren Markus Raffler, stellvertretender Redaktionsleiter Allgäu, und Ulrich Weigel (Lokalredaktion Immenstadt).
Die Veranstaltung am Mittwoch, 24. Oktober, beginnt um 19.30 Uhr im Haus Oberallgäu in Sonthofen (Richard-Wagner-Straße 14). Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zurück

Hallo Allgäu
Das neue Wochenblatt
am Wochenende
Veranstaltungen 2019
Veranstaltungen 2019

Die Topadresse

Armin Heisele - Malermeister
Maler


Bichlweg 9
87549 Rettenberg

BUCHSHOP




EBERL MEDIEN